11. November 2018 · Kommentare deaktiviert für 100 Jahre nach Endes des 1. Weltkriegs ist die Würde der Gefallenen noch nicht wieder hergestellt · Kategorien: Geschichte, Gesellschaft, Politik · Tags: , , ,
soldier walking on wooden pathway surrounded with barbwire selective focus photography © Photo by Stijn Swinnen on Unsplash

soldier walking on wooden pathway surrounded with barbwire selective focus photography © Photo by Stijn Swinnen on Unsplash

Heute vor 100 Jahre wurde im Wald von Compiègne (Frankreich) nach vier Jahren und drei Monaten mit einem Waffenstillstandsabkommen der 1. Weltkrieg beendet. 9.442.000 Soldaten starben zwischen 1914 und 1918. Die Hälfe der deutschen Soldaten wurde nicht älter als 24 Jahre. Unzählig die vielen Toten unter der Zivilbevölkerung. Doch diese Zahlen sowie Opferzahlen des zweiten Weltkrieges und der über 200 kriegerischen Auseinandersetzungen nach 1945 schrecken Rüstungspolitiker und deren finanzielle Stützen aus der Wirtschaft nicht ab, heute immer noch ihr Seelenheil, sprich ihren Machtwahn, durch Aufrüstung mit immer moderneren Tötungstechnologien zu befriedigen. Es gibt genügend Menschen, die der Propaganda vom „bösen Russen“ wieder verfallen, an die Vernichtungswut „islamistischer Fanatiker“ glauben und alle Drohgebärden des NATO-Bündnisses als Reaktion auf die Gefahren, die besonders von diesen beiden Angstszenarien ausgehen, beklatschen.

Zu diesen Reaktionen hat das Einknicken vom Französischen Präsidenten Macron und der Große Koalition gegenüber den Forderungen des amtierenden US-Präsidenten mit der Erhöhung des Wehretats der NATO-Partner beigetragen. Wofür brauchen Deutschland, die USA und die gesamte NATO diesen Wehretat überhaupt? Schauen wir uns die Analyse von SIPRI an: https://www.frieden-fragen.de/entdecken/weltkarten/hoechste-militaerausgaben.html Weiterlesen »

13. März 2017 · Kommentare deaktiviert für Schwerter zu Pflugscharen 2.0 anno 2017 #Hungerkatastrophe · Kategorien: Gesellschaft, Politik · Tags: , , , , , , , , ,
Schwerter zu Pflugscharen - Symbol der DDR Friedensbewegung

Schwerter zu Pflugscharen – Symbol der DDR Friedensbewegung

Es ist wieder Zeit, das alte Bibelzitat in die politische Diskussion einzubringen. Damals, um das 1989er Jahr hatte es schon einmal seinen tieferen Sinn erfüllen sollen, wenn es nach den ehrlichen Bürgern gegangen wäre. Es führte uns hier im Osten aber geradewegs in das waffenrasselnde NATO-Bündnis. IRAK-Krieg 1 und 2, Jugoslawien-Krieg, Afghanistan-Krieg, Bombardierung Libyens, Syrien-Krieg und die vielen regionalen Klein-Kriege (seit 1989 gab es laut einer Auslistungen von Wikipedia rund 50 kriegerische Auseinandersetzungen auf der Welt), in denen sich NATO-Truppen als sogenannte Friedensstifter tummeln. Weiterlesen »

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen