soldier walking on wooden pathway surrounded with barbwire selective focus photography © Photo by Stijn Swinnen on Unsplash

soldier walking on wooden pathway surrounded with barbwire selective focus photography © Photo by Stijn Swinnen on Unsplash

Heute vor 100 Jahre wurde im Wald von Compiègne (Frankreich) nach vier Jahren und drei Monaten mit einem Waffenstillstandsabkommen der 1. Weltkrieg beendet. 9.442.000 Soldaten starben zwischen 1914 und 1918. Die Hälfe der deutschen Soldaten wurde nicht älter als 24 Jahre. Unzählig die vielen Toten unter der Zivilbevölkerung. Doch diese Zahlen sowie Opferzahlen des zweiten Weltkrieges und der über 200 kriegerischen Auseinandersetzungen nach 1945 schrecken Rüstungspolitiker und deren finanzielle Stützen aus der Wirtschaft nicht ab, heute immer noch ihr Seelenheil, sprich ihren Machtwahn, durch Aufrüstung mit immer moderneren Tötungstechnologien zu befriedigen. Es gibt genügend Menschen, die der Propaganda vom „bösen Russen“ wieder verfallen, an die Vernichtungswut „islamistischer Fanatiker“ glauben und alle Drohgebärden des NATO-Bündnisses als Reaktion auf die Gefahren, die besonders von diesen beiden Angstszenarien ausgehen, beklatschen.

Zu diesen Reaktionen hat das Einknicken vom Französischen Präsidenten Macron und der Große Koalition gegenüber den Forderungen des amtierenden US-Präsidenten mit der Erhöhung des Wehretats der NATO-Partner beigetragen. Wofür brauchen Deutschland, die USA und die gesamte NATO diesen Wehretat überhaupt? Schauen wir uns die Analyse von SIPRI an: https://www.frieden-fragen.de/entdecken/weltkarten/hoechste-militaerausgaben.html Weiterlesen »

25. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für No Money, no Money … · Kategorien: Geschichte, Gesellschaft, Politik · Tags: , , , ,

Nach 28 Jahren „blühenden Landschaften“ im Osten und dem Wiedereinzug einer rechtspopulistischen Partei in fast alle Landtage und in den Bundestag wollen CDU-Minister in Sachsen Gelder verhindern, mit der eine Aufarbeitung der Nachwendegeschichte finanziert werden könnte. Die Sächsische Integrationsministerin Petra Köpping machte den Vorschlag, 58 Millionen Euro aus dem Vermögen der SED sowie anderer Parteien und Massenorganisationen der ehemaligen DDR für eine solche Studie der Nachwendezeit zu verwenden.
Die Leipziger Internet Zeitung schreibt dazu näher: https://www.l-iz.de/melder/wortmelder/2018/01/58-Millionen-Euro-aus-SED-Vermoegen-fuer-Sachsen-angekuendigt-202110

19. Oktober 2016 · Kommentare deaktiviert für „1989 – Lieder unserer Heimat Trickfilme von Schwarwel zwischen Schießbefehl, Mangelwirtschaft und Friedlicher Revolution“ #schwarwel · Kategorien: Geschichte, Gesellschaft, Kunst & Kultur, Politik
Cover "Lieder unserer Heimat"

Cover „Lieder unserer Heimat“

Mit diesem Multimediaprojekt „1989 – Lieder unserer Heimat“ sind 11 Trickfilme zu den Ursachen und der Geschichte der Friedlichen Revolution in der Entwicklung sowie mit Musik und autobiografischen Texten Geschichtswissen transportieren sollen.

Die Filme mit deutsch gesungenen Texten und eigens komponierten Melodien, ein Mix aus den verschiedenen Musik-Genres (vom Kinderlied über russische Folklore zu RnB, Rap, Schlager, Wave Gothic, Deathmetal bis hin zum RocknRoll`-Song), stehen als Themenkomplexe für sich selbst, werden jedoch gleichzeitig auch miteinander verschränkt sein. So möchten sie ein tieferes Verständnis für die Materie liefern.
Alle Filme können einzeln oder in Reihe angeschaut werden.

Die animierte Kurzfilmserie ist die filmische Umsetzung von kompakten Inhaltsblöcken des Buches „1989 – Unsere Heimat, das sind nicht nur die Städte und Dörfer – Der Almanach zur Friedlichen Revolution“, das im Schulunterricht und bei Workshops in Lernstuben, Museen, sozialen und weiteren Bildungseinrichtungen eingesetzt wird. Weiterlesen »

15. Oktober 2015 · Kommentare deaktiviert für Ein Interview mit falschem Signal · Kategorien: Geschichte, Politik · Tags:

Das Interview im Deutschlandfunk mit dem Medien-Anwalt Professor Ralf Höcker ist sicherlich ein wichtiger Beitrag zur Demokratie-Diskussion und ein erst recht wichtiges Signal zur Verteidigung der Unabhängigkeit der bürgerlichen Rechts. Soweit, so gut.
Jedoch sehe ich in dieser Frage viele Probleme in der öffentlichen Wahrnehmung und der sich daraus ergebenden Diskussion. Was wird nach Bränden in geplanten und bestehenden Flüchtlingsunterkünften, verbalen Attacken gegen ausländische Bürger, die bereits lange in Deutschland leben und arbeiten, sowie gegen Politikerinnen und Politiker jeder politischer Richtung, Morddrohungen gegen Justizbehörden oder Landes- und Kommunalpolitiker, als Nächstes passieren?
Weiterlesen »

07. August 2015 · Kommentare deaktiviert für Reportage vom ZDF über Deutsches Volksunwohl · Kategorien: Geschichte, Politik · Tags: , , , , , , , , ,
© ZDF

© ZDF

Die Suche nach Hitlers Volk

Der Versuch der zweiteiligen ZDF-Reportage „Die Suche nach Hitlers Volk“, das Deutsche im Deutschen zu analysieren und daraus Verhaltensweisen in Konfliktsituationen abzuleiten, die u.a. zur massenhaften Befürwortung des bislang noch größten Vernichtungskrieg in der Menschheitsgeschichte führte, ist gelungen.

Weiterlesen »

%d Bloggern gefällt das: