29. November 2018 · Kommentare deaktiviert für 1989 – Ein flimmerndes Geschichtsbuch · Kategorien: Geschichte, Gesellschaft, Kunst & Kultur, Politik · Tags: , , , , , ,
Schwarwel - 1989 - Lieder unserer Heimat

Schwarwel – 1989 – Lieder unserer Heimat

In der Doppelvorpremiere am sächsischen Buß- und Bettag warten im jeweils gut gefüllten Kinosaal des Leipziger Werk II die Zuschauer zwischen 7 und 77 gespannt auf den Film aus dem Hause „Glücklicher Montag“. 29 Jahre nach der politischen Wende von 1989 erscheint der neue Film von den Leipziger Trickfilmmachern um Schwarwel und Sandra Strauß: „1989 – Lieder unserer Heimat: Trickfilme von Schwarwel zwischen Diktatur und Demokratie, Schießbefehl, Mangelwirtschaft und Friedlicher Revolution“. Weiterlesen »

25. Februar 2018 · Kommentare deaktiviert für No Money, no Money … · Kategorien: Geschichte, Gesellschaft, Politik · Tags: , , , ,

Nach 28 Jahren „blühenden Landschaften“ im Osten und dem Wiedereinzug einer rechtspopulistischen Partei in fast alle Landtage und in den Bundestag wollen CDU-Minister in Sachsen Gelder verhindern, mit der eine Aufarbeitung der Nachwendegeschichte finanziert werden könnte. Die Sächsische Integrationsministerin Petra Köpping machte den Vorschlag, 58 Millionen Euro aus dem Vermögen der SED sowie anderer Parteien und Massenorganisationen der ehemaligen DDR für eine solche Studie der Nachwendezeit zu verwenden.
Die Leipziger Internet Zeitung schreibt dazu näher: https://www.l-iz.de/melder/wortmelder/2018/01/58-Millionen-Euro-aus-SED-Vermoegen-fuer-Sachsen-angekuendigt-202110

16. Dezember 2014 · Kommentare deaktiviert für Jana Merz: Zwischen Gestern und Morgen – Leben in Neufünfland · Kategorien: Büchermarkt, Kunst & Kultur · Tags: , , , ,

 

Jana Merz: Zwischen Gestern und Morgen - Leben in Neufünfland

@ CamiloVerlag

25 Jahre nach der Vereinigung der beiden deutschen Staaten schließt die Autorin mit der Hauptfigur Barbara Redmann eine Brücke zwischen dem Gestern DDR und dem Morgen im neuen Deutschland. Es ist dabei kein neuer Einheitsturm oder Vergessenheitsroman, sondern eine kurzweilige Erzählung über die Erlebnisse der Hörfunkjournalisten in den bewegten Wendejahren. Weiterlesen »

%d Bloggern gefällt das:
Zur Werkzeugleiste springen